Info 14.03.2016

Das Begegnungsfest – Gemeinsam in Vielfalt

Vielfalt beim Begegnungsfest für Flüchtlinge aus dem Stadtkreis Bad Rappenau, HelferInnen und andere Interessierte qm 5.3. in der Bislandhalle:  Eine Zauberin, Live-Musik mit Musikern aus dem Irak und aus Syrien, ein Trommelworkshop, der zu einer richtigen Party wurde, ein Kinderturnparcours, Arbeitsberatung, Kinderschminken, wunderbares Essen auch aus den Küchen des Camps gespendet.  Schüler, die Kostproben ihrer Fortschritte beim Deutschlernen boten.

Auch die Hilfe war vielfältig und umfasste Fahrdienste, Tee und Kaffee kochen, die Technik vorbereiten/begleiten, die Tische dekorieren, kochen und backen, Musik machen, Service, Schminken, den Turnparcours aufbauen, das Basteln begleiten, das gemeinsame Auf- und Abbauen, die Organisation etc etc. Danke an alle, die den tollen Tag möglich machten!

Das Fest wurde vom Projekt Gemeinsam in Vielfalt finanziert und von den beiden Projekt- Lotsinnen organisiert.

Gesundheitsteams in Bad Rappenau ?

Auf kommende Flüchtlinge möchten wir uns vorbereiten, nach den bisherigen Erfahrungen aus der Kernstadt und Bonfeld. Das Landratsamt vergibt Kranken- und Zahnscheine für akut benötigte Behandlungen. Nach den bisherigen Erfahrungen geht es in den Unterstützerteams ergänzend um Folgendes:  Hilfe bei Terminvereinbarungen mit Praxen, ÜbersetzerInnen aus unserem Pool und Begleitung für den ersten Arztbesuch organisieren, Flüchtlinge zu in Deutschland üblichen Vorgehensweisen bei Befindlichkeitsstörungen und Krankheiten informieren.

Lagerraum gesucht

Gemeinsam in Bad Rappenau sucht nach kostenlosem Lagerraum für Möbel, die angeboten werden. Zurzeit können angebotene Spenden nicht angenommen werden, für die einige Wochen später Bedarf ist, wenn Menschen in Anschlussunterbringung gehen. Haben Sie Platz für einige Möbel?

Mit Kindern spielen

Die Spielgruppe in Bonfeld sucht noch Unterstützerinnen. Haben Sie Zeit und Lust, einmal in der Woche mit den Kindern zu spielen und so ihre Sprachförderung und ihr Sozialverhalten nach unseren kulturellen Vorgaben zu unterstützen? Montags 10:00-11:00 Uhr, mittwochs und freitags von 15:00-16:00 Uhr. Wir suchen nach weiteren Unterstützerinnen, die sich vorstellen können, 1-2 Mal wöchentlich eine Stunde mit  Kindern zu spielen.

Wer spricht noch Farsi, Kurmanschi, Sorani…?!

Vielen Dank, einige Unterstützerinnen haben wir schon gefunden! Da die Zahl der Flüchtlinge in Bad Rappenau  aber in absehbarer Zeit steigen wird und der Bedarf groß ist, suchen wir nach weiteren UnterstützerInnen im Bereich Übersetzen und Dolmetschen. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wenn Sie selber oder Menschen aus ihrem Bekanntenkreis eine Sprache sprechen wie Arabisch, Farsi, Urdu, Pashtu,  Kurmandschi oder einen der anderen kurdischen Dialekte.  Wir suchen nach Menschen, die als SprachmittlerIn helfen Flüchtlinge zu begleiten, – vor Allem bei Arztbesuchen und beim Umgang mit Behörden.

Spenden

Das Spendenteam öffnet jeden Montag für zwei Stunden die Kleiderkammer für Bad Rappenauer Flüchtlinge. Wir brauchen im Moment:

  • – Hallen-, Fußball- und Sportschuhe, vor allem in Größe 41-44 und Sporthosen Größe S und M: Sie können sie gerne in der Kleiderkammer (montags von 18:00-19:30 Uhr) oder in dem dafür aufgestellten Behälter vor der Bogenstraße 34 in Bonfeld abgeben
  • Schwangerschaftskleidung in Größe 34-36 kann montags (18:00-19:30) in der Kleiderkammer abgegeben werden.
  • Gerne nehmen wir im Jugendzentrum MaxiMal montags bis freitags ab 14:00 Uhr Fahrräder, Kinderautositze, Gesellschaftsspiele und Musikinstrumente an. Momentan suchen wir für zwei Musiker eine Geige und eine Trommel. (Bitte haben Sie Verständnis, dass wir im MaxiMal aus Platzgründen keine anderen Spenden annehmen können!

Fahrradwerkstatt in Bonfeld

Auch in Bonfeld entsteht eine Fahrradwerkstatt, in der Ehrenamtliche und Bewohner des Camps gespendete Räder überprüfen und fitmachen. Machen Sie auch mit? Aktuell suchen wir suchen noch nach einem geeigneten Raum. Außerdem brauchen wir noch Fahrräder, Schlösser und Helme. Vielleicht haben Sie welche, die Sie spenden können?

Praktikumsplätze/ Arbeitsvermittlung

 Die Unterstützergruppe „Arbeit und Praktika“ hat während des Festes von ca. 50 Flüchtlingen die beruflichen Daten erhoben. Sie können sich engagieren, indem Sie uns Hinweise geben und überlegen, welche  Betriebe  Praktikums-oder Arbeitsplätze bieten können. Melden Sie sich bei den Lotsinnen, die den Kontakt zur Arbeitsgruppe herstellen!

Einladung zu Cafe M und Cafe B

Im Cafe M und Cafe B treffen sich Flüchtlinge, HelferInnen und andere Interessierte zum Tee trinken, Deutsch üben, spielen oder Musik machen. Es ist eine schöne Gelegenheit, sich ganz zwanglos zu treffen und kennen zu lernen.  Sie sind zu allen Terminen herzlich eingeladen! Das Cafe M findet mittwochs von 10:00-11:30 Uhr und sonntags von 15:00-17:00 Uhr statt, im Jugend-und Familienzentrum MaxiMal, Bad Rappenau statt.

In der Osterzeit ist das Jugendzentrum MaxiMal vom 24.3.-2.4.  geschlossen. Am 3.4. findet das Cafe M am Sonntag wieder statt.

Weitere Cafe-Helferinnen gesucht

Wir suchen nach Menschen, die ca. alle zwei Monate an einem Sonntag mit dem Cafe-Team aus dem Kreis der Flüchtlinge eine Cafe-Öffnung möglich machen, damit das Angebot  weiterhin jeden Sonntag stattfinden kann. Wenn Sie mehr wissen möchten,  melden Sie sich bitte bei Karin König oder bei den LotsInnen.

Das monatliche Cafe B (Begegnung in Bonfeld) findet am 2.4. ab 15:00 Uhr in der Bislandhalle in Bonfeld statt. Sie sind herzlich eingeladen!

Coaching der Ehrenamtlichen

Jeden zweiten Dienstag 19:30 Uhr, treffen sich Aktive zum  Erfahrungsaustausch. Schwerpunkt am 5.4. Umgang mit Traumata –  mit der Psychologin C. Parow.

Kontakt

Jugend- und Familienzentrum MaxiMal, Hinter dem Schloss 6/1 in Bad Rappenau Tel. 07264/205 604

Flüchtlingslotsinnen 

Sabine Guenther und Jeanette Renk-Mulder –  bringen Ehrenamtliche und Flüchtlinge zusammen, geben Infos über das Netzwerk weiter und sammeln Kontakte:

  • montags 14:00-15:00 Uhr;
  • mittwochs, 10:00-12:00
  • donnerstags, 17:00-18:00 Uhr
  • freitags von 11:00-12:00 Uhr
  • und nach Vereinbarung.
  • In den Ferienzeit nur eingeschränkt per Mail  : fluechtlingslotse@badrappenau.de

Beauftragte für Flüchtlinge und Integration &Jugendpflege

Karin König: karin.koenig@badrappenau.de